Rezept: Italienische Pizza

Ein Artikel von MMag. Kathrin Schrott | 15.01.2019 - 11:00

Viele Menschen essen gerne Pizza. Keine Frage, dass sie in der italienischen Pizzeria einen unnachahmlichen Geschmack hat, aber regelmäßige Restaurantbesuche sind teuer.
Da erscheint es naheliegend, sich in der Tiefkühlabteilung des Supermarktes mit Fertigpizza zu versorgen. Doch dabei ist die Auswahl häufig auf Standardsorten beschränkt. Fast so schnell und sicher gesünder geht es mit einer selbst gemachten Pizza, die sich mit allen Lieblingszutaten belegen lässt.

1285683760.jpg

© Fotolia

Schnell gebacken - mit wenigen Grundzutaten
Auf die Einkaufsliste für eine selbst gebackene Pizza kommen Mehl, Salz, Olivenöl, Pizzagewürz, Cocktailtomaten, Lauchzwiebeln und Käse nach Belieben.
Für eine Pizza in normaler Größe gibt man 150 Milliliter Wasser in eine Teigschüssel. Anschließend kommt 1/4 Teelöffel Salz, ein Teelöffel Olivenöl und ein Teelöffel Pizzagewürz hinzu. Unter stetigem Rühren kommt das Mehl hinzu, gerade soviel, dass der entstehende Teig nicht mehr klebt, sondern gut von Hand knetbar ist.
Den fertigen Teig gibt man in die Mitte eines Backpapieres und rollt ihn hauchdünn aus.
Im vorgeheizten Backofen backt der Teig bei größtmöglicher Hitze so lange, bis er sich wellt und stellenweise leicht braun wird. Schon ist der Pizzaboden fertig.
Auch die Sauce ist schnell gemacht: Aus fein gehackten Cocktailtomaten, Frühlingszwiebeln, Pizzagewürz und Salz entsteht ein etwas salziger Tomatensalat, der anstelle von pürierten Tomaten auf dem Pizzaboden verteilt wird.

Welche Pizza darf es denn sein?
Nun können Sie die Zutaten für Pizza variieren, ganz nach eigenem Geschmack. Mit Gemüse, Schinken, Salami, Thunfisch oder anderen Zutaten entsteht schnell die persönliche Lieblingspizza.
Besonders köstlich sind frische Pilze, braune Kalamata-Oliven und Gorgonzola-Käse, der zusätzlich zu Gouda oder Mozzarella über die Pizza gestreut wird.
Anschließend wird die Pizza bei 250 Grad etwa acht bis zehn Minuten fertiggebacken.
So schnell entsteht eine Pizza, die kaum mehr kostet als eine aus dem Tiefkühlfach - aber besser schmeckt und deutlich gesünder ist.