Das Feuerdorf kehrt zurück

Ein Artikel von Angelika Kraft | 09.10.2018 - 10:42
Feuerdorf1_(c)leisure.at_ChristianJobst.jpg

© Leisuregroup

Rund 25.000 Gäste begrüßten Initiator Hannes Strobl und Gastro-Profi Patrick Nebois vergangenesJahr im Feuerdorf. Nun ist es fix: Die beliebte Gastronomie-Attraktion kehrt an den Donaukanal zurück. Seit Anfang Oktober werden die Kohlen wieder angeheizt, um in das winterliche Grillvergnügen in den 13 Mini Chalets, die Platz für acht bis zwölf Personen bieten, und der gemütlichen Salettl-Bar zu starten. Bis 26. März 2019 wird das Feuerdorf seine Gäste begrüßen und zu genüsslichen und gemütlichen Stunden in den kleinen Chalets einladen.
„Ich bin sehr froh, dass die Stadt Wien an dieses einzigartige Projekt glaubt, das den Donaukanal qualitativ belebt. Obwohl wir bis zur letzten Sekunde auf die Genehmigung gewartet haben und nicht wussten, ob wir das Feuerdorf wieder am Donaukanal aufbauen dürfen, haben wir enorm viele Reservierungen. Wir sind Feuer und Flamme, unseren Gästen Genuss-Momente in den wohlig-warmen Hütten zu bieten“, sagt Strobl.

Feuerdorf2_(c)leisure.at_ChristianJobst.jpg

© Leisuregroup

 

Feuerdorf kann ab sofort gebucht werden
Wer sich gemeinsam mit Freunden, Kollegen oder der Familie um den Rost scharen und regionale Spezialitäten genießen will, kann sein Mini-Chalet im idyllischen Feuerdorf ab sofort buchen. Die Hüttenmiete kostet Montag bis Samstag in den Abendstunden, ab 18 Uhr, 120 Euro und ist untertags gratis. Der beliebte Familien-Sonntag mit gratis Hüttenmiete den ganzen Tag und Abend über wird natürlich wieder fortgeführt. Die Menüs kosten zwischen 19 und 55 Euro pro Person. Die Getränke werden nach Konsumation verrechnet. Über die Website können auch Gutscheine für echte Grillfans bezogen werden, die die Herzen eingefleischter Grillmeister zu den Feiertagen höherschlagen lassen werden.
Das Feuerdorf kann auch für geschlossene Events wie Firmenfeiern mit bis zu 160 Gästen exklusiv gemietet werden.

Radatz schickt den Gruß aus der Küche
Zusätzlich zum ausgezeichneten aus der Region stammenden Qualitätsfleisch des Familienunternehmens Höllerschmid serviert das Feuerdorf-Team rund um Strobl und Nebois heuer auch Spezialitäten der Wiener Traditionsfleischhauerei Radatz. Zur Begrüßung gibt es herzhafte Wurst-Variationen als „Gruß aus der Küche“, um sich auf das Grillvergnügen in der eigenen Hütte einzustimmen.
Das Feuerdorf serviert zusätzlich zu den bestehenden Köstlichkeiten für Fleischliebhaber und Vegetarier heuer auch das Menü „Mexico“ mit Spezialitäten im lateinamerikanischen Stil um 42 Euro pro Person. Ein besonderes Special ist das neu kreierte „New York“ -Menü wo Steakliebhaber voll auf ihre Kosten kommen.

Wochenend-Angebote im Feuerdorf
Am Samstagnachmittag heißt es im Feuerdorf „Steak statt Shopping“: Bis 18.00 Uhr können die gemütlichen Mini-Chalets kostenlos gemietet werden. Am Sonntag ist Familientag im Feuerdorf und die Hüttenmiete entfällt ganztags.

www.feuerdorf.at