Kaffee - (D)ein treuer Begleiter

Ein Artikel von Simone J. Taschée | 23.09.2020 - 17:00

2020 steht im Zeichen großer Herausforderungen und daraus resultierender Veränderungen und Neuorientierung. Doch es gibt Dinge, die ihren hochgeschätzten Stellenwert behalten, sind sie doch unverzichtbare Begleiter im Alltag. So wie Kaffee, der viel mehr als nur das Lieblingsgetränk der Österreicher ist! Er ist mehr denn je genussvoller Anker, Muntermacher, Seelentröster. Ein lieb gewonnenes Ritual 365 Tage im Jahr. Am 1. Oktober jährt sich zum 19. Mal der „Tag des Kaffees”, an dem der Österreichische Kaffeeverband, seine Mit­glieder und alle Kaffeeliebhaber die Tassen hochhalten – diesmal unter dem Motto „Kaffee – ein treuer Begleiter”.

Schluck für Schluck – Wohlgefühl in der Tasse

Kaffee_Moodbild_Copyright-Tchibo.jpg

© Tchibo

Für viele ist er vom ersten Augenaufschlag bis hin zum Digestif nach dem Abendessen der liebste Begleiter – Kaffee begleitet uns durch den Tag. Ob als anregendes Frühstücksgetränk in den eigenen vier Wänden, als aktivierender Pausenkollege im (Home) Office, inspirierender Gefährte beim Tratsch mit Freunden oder als kurze Auszeit vom hektischen Alltag. Im Jahr 2020 bekommen diese Gewohnheiten und Rituale eine neue Bedeutung, sind sie doch ein fester Orientierungspunkt in Zeiten, in denen alles in Bewegung und Veränderung begriffen scheint. Und nach Wochen sozialer Distanz kommt ganz besonders der gesellschaftlichen Komponente des Kaffeetrinkens eine neue Relevanz zu. „2020 steht die Welt kopf. Aber es gibt Dinge und Gewohnheiten, die bleiben an ihrem Platz. Dazu zählt in der Kaffeenation Österreich zweifelsohne eine gute Tasse Kaffee. Sie ist der kleine Moment im Alltag, mit dem man sich selbst etwas gönnt, perfekt zubereitet ist sie ein Genuss, der alle Sinne anspricht, der zufrieden, ja sogar gelassen und glücklich stimmt. Deshalb wird besonders in Zeiten wie diesen die Zubereitung und der Genuss einer guten Tasse Kaffee zelebriert, kultiviert und für uns Österreicher noch wichtiger“, erklärt Harald J. Mayer, Präsident des Österreichischen Kaffee- und Tee-Verbandes.

Zwischen bekannten Klassikern und individuellen Kreationen

Die vergangenen Monate haben auch eine neue Lust aufs selbst Kochen und Backen geweckt. Im eigenen Zuhause wird jetzt gerne Altbekanntes wieder neu interpretiert und individuelle Kreationen werden erfunden. Dies schließt ebenso das Lieblingsgetränk der Österreicher ein! Die große Vielfalt an Röstungen lädt zum Verkosten ein, unterschiedliche Zubereitungsarten wollen ausprobiert und innovative Trends verkostet werden – Kaffeegenuss im Jahr 2020 ist individuell, von hoher Qualität und abwechslungsreich.

„Wir Österreicher pflegen mit Kaffee eine gute und lange Beziehung. Es lohnt sich, Zeit und Engagement zu investieren und auch mal was Neues auszuprobieren. In puncto Kaffee heißt dies, sich mit den Bohnen, der Maschine, den verschiedenen Zubereitungsarten zu beschäftigten. Die Möglichkeiten sind dabei so vielfältig, wie Geschmack individuell ist. Ob Vollautomat, Filter- oder Kapselmaschine, vom Espresso oder Milchkaffee über Cold Brew bis hin zu Trendkreationen wie Coffee Tonic, ob heiß, kalt oder gemischt. Dabei ist und bleibt das Qualitätsbewusstsein der Österreicher hoch wie nie zuvor – darauf sind wir als Österreichischer Kaffeeverband sehr stolz“, freut sich Harald J. Mayer.

Österreichweite Aktionen zum 19. Tag des Kaffees

TdK-Button-jpg-816x816.jpg

© Österreichischer Kaffee- und Teeverband

Der „19. Tag des Kaffees“ am 1. Oktober 2020 bietet Kaffeeliebhabern und -interessierten die Möglichkeit, sich mit ihrem Lieblingsgetränk zu beschäftigen. Details zu allen Veranstaltungen und Aktionen in Handel, Gastronomie und den Röstereien gibt es auf der Website des Österreichischen Kaffee- und Tee-Verbandes.

GENUSS.Tipps für den perfekten Kaffeegenuss

  • Qualität: Setzen Sie auf Qualität! Sowohl bei den Grundzutaten wie Bohnen, Wasser und Milch wie auch in den Geräten, die Sie zur Kaffeezubereitung verwenden.
  • Abstimmung: Stimmen Sie Bohnen, Maschine und persönliche Vorlieben aufeinander ab – nicht jede Röstung passt zu jeder Zubereitungsart.
  • Wasser: Achten Sie auf das Wasser, denn es ist mit 95 Prozent eines der Hauptbestandteile von Kaffee. Es sollte stets frisch und mineralstoffreich sein, um die Aromen gut zu transportieren.
  • Frische: Bereiten Sie Ihren Kaffee immer frisch zu. Warmgehaltener oder wieder aufgewärmter Kaffee setzt vermehrt Säuren frei, die Ihren Kaffeegenuss erheblich beeinträchtigen.
  • Mut: Testen Sie verschiedene Röstungen und Zubereitungsarten und probieren Sie sich durch die ganze geschmackliche Bandbereite von Kaffee. Die Kaffeebohne hat mehr als 800 verschiedene Aromen, die alle darauf warten entdeckt und verkostet zu werden.
  • Achtsamkeit: Bewahren Sie die Kaffeebohnen richtig auf, säubern und warten Sie Ihre Maschine regelmäßig.