Meerblick garantiert

Ein Artikel von Ilse Fischer | 27.08.2009 - 00:00
1251358960.jpg

© Adria Relax Resort Miramar

Königliche Scampi und wilde Drachenköpfe geben an der Opatija-Riviera den Ton an und fügen sich mit Schinken aus dem Ucˇka-Gebirge, Kirschen aus Lovran, Olivenöl und Wein von den Inseln zu einer wohlschmeckenden Sinfonie.

Manches Mal sind Orte, in denen Genuss und Erholung nahe beieinander liegen, gar nicht so weit entfernt. Im Fall der kroatischen Opatija- Riviera sind es etwa 490 Kilometer von Wien, 390 von Salzburg oder 310 von Graz. Schon taucht man ein in ein Stück Monarchie unter Palmen, die "Speisekammer der Könige" hat viel zu bieten.

Volosko

1251359060.jpg

© Peter Blaha

Ein Mikrokosmos des fast absoluten Genusses ist das kleine Fischerdorf Volosko am äußersten Zipfel der Opatija- Riviera. Hier genießt die Jeunesse doreé in der Café-Bar Kon-Tiki ein Glas Misal rosé, einen der besten Schaumweine Kroatiens.Das Paradies aber ist das Restaurant Plavi Podrum und seine Eva heißt Daniela Kramariç. Kommt man früh genug, kann man zuschauen, wie Kramariç beim Fischer einkauft - springlebendige Kvarner Scampi, Seehechte, Flundern sowie Körbe voller Muscheln. Das Vertrauen und der Appetit wachsen in gleichem Maße. Am besten man nimmt auf der Terrasse des Plavi Podrum Platz, greift entzückt zu einem Glas Prosecco von Miljenko Matiç und genießt den Gruß aus der Küche - ein schwarzes Rollgersten-Risotto mit Kümmel, einem frittierten kleinen Seehecht und einem gekochten Meerei. Sie sind der würdige Auftakt für den Auftritt der Könige: Rohe Scampi, beträufelt mit reinsortigem Olivenöl, serviert mit Zitronensorbet und feinen Zesten. Die Kvarner Scampi stellen mit ihrer pikanten Süße alle anderen ihrer Spezies gekonnt in den Schatten und begeistern roh, gegrillt oder vereint mit Trüffel in Pasti und Risotti. Danach verführen ein Oktopussalat mit Erdbeeren und wildem Spargel oder Jakobsmuscheln in einer feinen Fisch-Sauce. Keine Haubenküche, wohl aber die moderne Verfeinerung alter dalmatinischer Rezepte mit unschlagbar frischen Zutaten. Eine Art der Küche, die sich mittlerweile in der gesamten Kvarner Region etabliert hat.

Opatija & Lovran

1251359143.jpg

© Restaurant Kukuriku

Ebenfalls einen Besuch wert ist die Stadt Opatija, k.&k. Seebad der Jahrhundertwende, verströmt einen Hauch von Zauberberg. Damals wie heute. Damals erholten sich hier Kaiser und Prinzessinnen und Komponisten wie Gustav Mahler oder Giacomo Puccini ließen sich von der Landschaft inspirieren. Heute flanieren Sonnenhungrige aus aller Welt über den Lungomare, der nun Kaiser-Franz-Josef- Promenade heißt, wohnen in schönen alten Hotels mit Blick auf die Inseln, schwimmen im glasklaren Meer und lassen sich von königlichen Scampi und fangfrischen Fischen aus der Kvarner Bucht verführen.Das Meer bestimmt in Opatija den Geschmack der Speisen und so widmet sich auch der Küchenchef des Adria Relax Resort Miramar, Arthur Berger, mit großer Leidenschaft der Zubereitung sämtlicher Meeresbewohner. Auf seinen Tellern gehen die Fische oft auch mit gutem Kvarner Prsˇut und Lammfleisch von Cres eine perfekte Liaison ein. So ist sein Goldbrassenfilet mit Skuta, dem typischen Frischkäse der Region, und Pancetta der aromenreiche Ausdruck einer Verbindung von Meer und Berg. Das wunderbar ausgestattete Hotel in maritimer Polposition ist überhaupt ein idealer Ausgangspunkt für genussvolle sonnige Tage am tiefblauen Meer.Ein paar Kilometer weiter südlich schmiegt sich Lovran an die steilen Abhänge, die mit Edelkastanien und Lorbeer bewachsen sind. Ein Ort, der mit Spargelfest, Kirschtagen und der Marunade, dem Fest der Edelkastanie, alle seine Früchte feiert. Einer, der mit eben jenen regionalen Schätzen des Landes umzugehen weiß, ist Boris Mihoviliç, Küchenchef der Villa Astra. Seine Küche wird dominiert von leichten Speisen mit vielen Kräutern und selbstverständlich auch den berühmten Scampi.

Kastav & Lovranska Draga

Hoch über der Kvarner Bucht, die quirligen Badeorte im Blick, liegt Kastav und hier laden nicht nur das mittelalterliche Ambiente, sondern auch das Restaurant Kukuriku von Nenad Kukurin zum Verweilen ein. Sein ehemaliger Küchenchef Zdravko Tomsˇicˇ erkochte sich mit seiner den Aromen der Heimat und des Meeres verbundenen Küche, immer mit einem besonderen Pfiff, zwei Hauben und die Achtung der Slow-Food-Fans. Nun ist Tomsˇicˇ weiter nach Lovranska Draga gezogen - im Kukuriku kann man jedoch nach wie vor köstlich speisen - und werkt am Herd des Restaurants Draga di Lovrana. Dort verarbeitet er die für das Ucˇka-Gebirge bekannten Lebensmittel wie saftigen Schinken, würzige Salami, üppige Blutwurst und aromatisches Wild. Zudem gibt es Gregada, ein typisches Gericht aus Fischen, Gemüse und Wein, sowie feine Seezungen.
Auf der Suche nach dem perfekten Fischgenuss, kommt der Kenner nicht am Restaurant Johnson in Mosˇc´enicˇka Draga vorbei, einer der besten Adressen für Muscheln und Fische aller Art. Ein Besuch sei Ihnen wärmstens empfohlen.

Krk, Cres, Losijn & Rab

Im unendlichen Blau der Kvarner Bucht liegen die Inseln Krk, Cres, Losˇinj sowie Rab und duften nach Lavendel, Salbei und Pinien. Krk erreicht man über die größte Bogenbrücke der Welt. Seine Sandstrände, Sonnenuntergänge, Weine und Honig bescherten ihm den Beinamen "die goldene Insel". Auf neugierige Genussmenschen warten hier besondere Schafskäse und goldgrünes Olivenöl. Das beste Öl bekommt man in Punat direkt bei den Produzenten. An den Hängen wächst Wein und man sollte den frischen Zlahtina aus Vrbnik verkosten. Einen Streifzug über die Märkte von Malinska und Krk Stadt oder einen Besuch der Konoba Gospoja, die dem lokalen Topwinzer Frano Toljanic´ gehört, sollten Sie sich hier nicht entgehen lassen.Weiter nach Cres, die auch "Insel der Götter" genannt wird. Die Küche ist südlich, beeinflusst von der Adria, aber auch von den zarten Lämmern, die auf den Meer umspülten, von der Bora gewürzten Weiden daheim sind und deren Fleisch jenem der französischen Presalé-Lämmer ebenbürtig ist. Man kann sie zum Beispiel im Gasthaus Bukaleta genießen, am Spieß gebraten oder in heißer Asche gebacken, serviert mit jungen Kartoffeln und Gemüse.Die Insel Losˇinj ist die natürliche Verlängerung von Cres und mit Unije, Ilovik und Susak ein begehrtes Segelrevier. In Mali Losinj findet man noch jene kleinen Gasthäuser, die sich der Qualität und Regionalität verpflichtet haben. So genießt man zum Beispiel in der Taverne Silvana ein wunderbares Brudet, ein Fischgulasch mit Losinjer Tintenfischen und Lorbeer oder ein Lamm mit duftenden Kräutern. Im Restaurant Porto bettet man die Scampi auf Meersalz und serviert Fuzˇi-Nudel mit wildem Spargel.Süße empfängt den Besucher, wenn er nach Rab kommt, denn die Insel ist unter anderem bekannt für herrlichen Honig. Speisen sollten Sie hier im Restaurant Aco in Barbat, südlich von Rab Stadt. Die frische Languste wird in Meerwasser gekocht und mit russischem Salat oder mit Knoblauchöl serviert. Ein kulinarischer Tipp ist auch das Restaurant San Marino im Arbiana Hotel. Der Küchenchef Damir Debelicˇ vereint gekonnt Bodenständigkeit und Raffinesse und serviert Kvarner Zahnbrasse in der Kartoffelschale oder ein Scampi-Risotto mit Ingwer und rosa Pfeffer. Und zum Abschluss dann ein Gläschen Orahovac (Walnusslikör) oder einen Pelinkovac (Kräuterschnaps). Beide gelten in Kroatien traditionell als Freundschaftsgetränk, das zum Wiederkommen einlädt. Und wiederkommen wollen alle, die einmal die Schönheit der Landschaft, die wunderbare Küche und die herzlichen Menschen entdeckt haben. Do skorog videnja! Bis bald also in der Kvarner Region, welche Augen, Magen und Seele gleichermaßen verwöhnt.

Regional-typische Rezepte Kroatiens finden Sie in unserer Rubrik Tipps/Die besten Rezepte!

>> ADRESSEN

essen, trinken & schlafen

> Café-Bar Kon-Tiki. HR-51410 Volosko,
Ulica Frana Supila 6, Tel. 00385/51/70 16 61,
www.kontiki-bar.com

> Restaurant Plavi Podrum. HR-51410 Volosko,
Ulica Frana Supila 12, Tel.: 00385/51/70 12 23,
www.restaurant-amfora.com/plavi.htm

> Adria Relax Resort Miramar. HR-51410 Opatija,
Ive Kaline 11, Tel.: 00385/51/28 00 00,
www.hotel-miramar.hr

> Villa Astra. HR-51415 Lovran, Viktora Cara Emina 11, Tel.: 00385/51/29 44 00, www.lovranske-vile.com

> Restaurant Kukuriku. HR-51215 Kastav,
Trg Matka Laginje 1a, Tel.: 00385/51/69 14 17,
www.kukuriku.hr

> Hotel Draga di Lovrana. HR-51415 Lovranska Draga 1, Tel.: 00385/51/29 18 26, www.dragadilovrana.hr


> Restaurant Johnson. HR-51417 Mosˇcénicˇka Draga,
Sv. Petar bb, Tel.: 00385/51/73 75 78

> Restaurant Konoba Gospoja. HR-51516 Vrbnik (Insel Krk), Frankopanska 1, Tel.: 00385/51/85 71 42

> Gasthaus Bukaleta. HR-51557 Cres, Loznati 9a,
Tel.: 00385/51/57 16 06, www.bukaleta.hr

> Taverne Silvana. HR-51550 Mali Losinj (Insel Losinj),
Losinjskih Pomoraca 2, Tel.: 00385/51/23 25 91

> Restaurant Porto. HR-51552 Ilovik(Insel Losinj),
Tel.: 00358/51/23 59 29, www.restaurantporto.com

> Restaurant Aco. HR-51280 Barbat 458 (Insel Rab),
Tel.: 00385/51/72 15 27, www.aco-rab.hr

> Hotel Arbiana. HR-51280 Rab, Obala Kralja Petra Kresimira 4,
Tel.: 00385/51/77 59 00, www.arbianahotel.com

Informationen

> Tourismusverband der Region Kvarner
HR-51410 Opatija, N.Tesle 2
Tel.: 00385/51/27 29 88, www.kvarner.hr