Rezept: Faschingskrapfen

Ein Artikel von Angelika Kraft | 20.02.2019 - 18:00
1172836728.jpg

© Waldhäusl

Zutaten (für 20 Stück):
Für den Teig:
500 g Mehl
80 g Butter
30 g Germ
150 ml Milch,
60 g Staubzucker
2 Eier
2 EL Rum
Schale von 1/2 Zitrone
Salz
Außerdem:
Speisestärke
2 l Pflanzenöl
Marillenmarmelade zum Füllen
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung: 
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zehn Minuten rasten lassen.
Ein Tuch über ein Backblech breiten und mit Stärke bestreuen. 20, etwa gleich große Kugeln formen, Unterseite kurz in Stärke tauchen und mit genug Abstand auf das bestäubte Tuch legen. Drei Stunden zugedeckt bei Zimmertemperatur aufgehen lassen. Einen großen Topf Pflanzenöl auf mittlere Hitze bringen, die Krapfen mit der Oberseite hineinlegen, den Topf mindestens eine Minute lang zugedeckt lassen. Wenn die Krapfen Farbe genommen haben, umdrehen. Zwei Mal auf jeder Seite für höchstens zwei Minuten backen. Dann herausnehmen, auf Küchenpapier gründlich abtropfen lassen, mitMarmelade füllen und mit Staubzucker bestäuben.