Rezept: Thanksgiving-Turkey

Ein Artikel von Angelika Kraft | 21.11.2018 - 11:00
RezeptTurkey.jpg

© Marriott

Zutaten (für 8 Portionen):

Für den Truthahn:
1 Truthahn (ca. 4 kg)
8 altgebackene Semmeln (gewürfelt)
100 g Truthahnleber
100 g Erbsen
100 g Champignons
1 Bund Petersilie (gehackt)
100 g Cranberries oder Preiselbeeren
20 Stück Maroni
Knoblauch
1 Zwiebel (gehackt)
Salz, Pfeffer
Thymian, Rosmarin, Muskatnuss
128 ml Milch
150 g Butter
4 Eier
Öl

Für die glacierten Süßkartoffeln:
1,2 kg Süßkartoffeln
60 g Butter
60 g brauner Zucker
128 ml Gemüsebouillon
Salz, Pfeffer

Für das Cranberry-Kompott:
600 g Cranberries oder Preiselbeeren
250 ml Rotwein
250 g Zucker
Zimt, Gewürznelken, Neugewürz (Piment)

Für die Cremezwiebeln:
3 Bund Jungzwiebel
60 g Butter
100 g Schalotten
30 g Mehl
128 ml Weißwein
250 ml Bouillon
Knoblauch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Bohnenkraut, Schnittlauch
Zitronensaft
Schlagobers

Zubereitung:

Für den Truthahn Milch mit Salz und Muskat würzen, über Semmelwürfel gießen und damit einweichen. Zwiebel, Champignons und Truthahnleber (in kleine Stücke geschnitten) in Pfanne scharf sautieren und mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen, zusammen mit gerösteten und geschälten Maroni, Erbsen sowie Preiselbeeren unter die Semmelwürfel mischen. Butter mit Eidotter abtreiben, mit Salz und Muskat würzen und ebenfalls unter die Masse rühren. Eiweiß zu Schnee schlagen, leicht salzen und vorsichtig unter die Masse heben.
Truthahn innen und außen salzen, damit füllen und im Rohr je nach Größe bei 160 Grad etwa drei Stunden braten. Während des Bratprozesses des Öfteren mit flüssiger Butter oder Öl übergießen.

Für die glacierten Süßkartoffeln die Süßkartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Butter in Pfanne mit braunem Zucker schmelzen, Süßkartoffelscheiben dazugeben. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen, eventuell mit Gemüsefond untergießen, leicht einreduzieren und fertig glacieren.

Für das Cranberry-Kompott aus allen Zutaten eine Reduktion erstellen, Cranberries darin kurz aufziehen lassen und als Garnitur verwenden.

Für die Cremezwiebeln die Jungzwiebel waschen und der Länge nach in drei Zentimeter große Stücke schneiden. Die Jungzwiebel mit feingeschnittenen Schalotten in Butter anschwitzen, würzen, mit Weißwein ablöschen, mit Mehl stauben, mit Bouillon aufgießen, verkochen lassen und mit Obers vollenden. Zuletzt mit Zitronensaft und Bohnenkraut abschmecken und mit Schnittlauch bestreuen.