Rezept: Gegrilltes Beiried

Ein Artikel von Redaktion | 05.06.2019 - 12:00
14570927691984.jpg

© Rinderbörse OÖ

Zutaten (für 2 Portionen):

Für das Steak:
1 Beiriedsteak 300 g
Salz
Olivenöl
frisch gestoßener
schwarzer Pfeffer

Für die Steakfries:
4 mittelgroße, mehlige Erdäpfel
Fett zum Frittieren
1 EL fein geschnittene Petersilie
etwas Zitronenschale
1 Prise edelsüßer Paprika
1 Prise Piment d’espilette
1 Prise Zimt gemahlen

Für die glacierten Zwiebeln:
2 rote Zwiebeln
1 Prise Schwarzkümmel
1/8 l Weißwein
1 EL Butter

Für das Chimichurri:
80 ml Olivenöl
½ fein geschnittene Zwiebel
½ Knoblauchzehe gehackt
Saft von einer Limette
1 fein geschnittene Jalapeno Chili
8 EL fein geschnittene Petersilie
1 EL fein geschnittener Oregano
Salz, Pfeffer, brauner Zucker

Zubereitung:

Für das Steak:
Das Steak mit Salz und Olivenöl einreiben und bei großer Hitze von allen Seiten anbraten. Im Heißluftofen bei 90 Grad Celsius auf 52 Grad Celsius Kerntemperatur garen. Erst kurz vor dem Servieren mit frisch gestoßenem schwarzem Pfeffer bestreuen.

Für die Steakfries: Die Erdäpfel in fingerdicke Stäbchen schneiden und in lauwarmem Wasser die Stärke auswaschen. Gut abtropfen lassen und in 150 Grad Celsius heißem Frittierfett (Pflanzenöl) für zirka vier Minuten „vorkochen“. Die Steakfries herausnehmen und das Fett auf 180 Grad Celsius aufheizen. Die Steakfries ein zweites Mal frittieren - knusprig und goldbraun. Mit Salz und den restlichen Gewürzen abschmecken.

Für die glacierten Zwiebeln: Die in Streifen geschnittenen Zwiebeln in der Butter langsam braten, mit Salz und Schwarzkümmel würzen - nach und nach mit dem Weißwein ablöschen bis der Wein aufgebraucht und verkocht ist.

Für das Chimichurri: Alle Zutaten miteinander verrühren.