Faschingskrapfen

Ein Artikel von Redaktion/Eva Maria Lipp | 10.02.2021 - 14:00
Krapfen-3960487_1280_RitaE_pixabay.jpg

© RitaE/pixabay.com

Krapfen kann man eigentlich das ganze Jahr über genießen, aber speziell im Fasching ist das gehaltvolle, traditionelle Gebäck nicht wegzudenken!

ZUTATEN (für 16 Krapfen)
500 g Mehl (griffig)
30 g Germ
60 g Butter
60 g Zucker
2 Stk. Eidotter
1 Stk. Ei
1 Pkg. Vanillezucker
Zitronenschalen, unbehandelt, abgerieben
2 EL Rum (38 %)
1 TL Salz
250 ml Milch
Marillenmarmelade
Backfett

ZUBEREITUNG:
1. Germ mit Zucker und warmer Milch zu einem Dampfl anrühren und gut aufgehen lassen.
2. Mit Mehl, Vanillezucker, Zitronenschale, Rum, Eidotter, Ei und Salz zu einem geschmeidigen Teig abschlagen.
Zerlassene Butter dazugeben und so lange schlagen, bis der Teig eine glatte, glänzende Oberfläche hat.
3. Kurz angehen lassen, in 8 dag große Stücke teilen und zu runden Kugeln schleifen.
4. Auf einem gut bemehlten Tuch an einem warmen Ort gut aufgehen lassen.
5. Backfett erhitzen. Die Krapfen goldgelb auf beiden Seiten ausbacken, herausheben und abtropfen lassen.
6. Marillenmarmelade passieren und die überkühlten Krapfen füllen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Quelle: www.regionale-rezepte.at