Spinat-Forellenroulade mit Gewürzvelouté

Ein Artikel von Redaktion | 13.05.2020 - 11:00
DIY_Genuss_c-Alexander Stiegler.jpg

© Alexander Stiegler

ZUTATEN:
160 g Süßkartoffeln
100 g frischer Blattspinat (alternativ: Tiefkühlspinat)
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Salz; Schwarzer Pfeffer
4 Forellenfilets

ZUBEREITUNG:

  1. Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel von circa einem Zentimeter schneiden. Diese in ganz wenig Wasser mit dem Dampfeinsatz 15 Minuten garen.
  2.  Frischen Spinat blanchieren (oder tiefgekühlten Blattspinat auftauen), in etwa einen Zentimeter breite Streifen schneiden und mit den Süßkartoffelwürfeln vermengen. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.

DIY – Do it yourself

Spinat-Forellenroulade_DIY_c-Alexander Stiegler.JPG

© Alexander Stiegler

DIY 1-3: Das Forellenfilet mit der Hautseite nach unten auf ein Brett legen und vom Schwanz her die Haut abzuziehen beginnen.

DIY 4: Nicht ganz bis zum Schluss abziehen, sondern am Ende ein Stück anhaften lassen.

DIY 5: Das Filet mit Kräutersalz würzen. Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

DIY 6: Die Fülle von der Flossenseite beginnend bis zu zwei Drittel des Filets auftragen.

DIY 7: Das Filet einrollen.

DIY 8: Die noch anhaftende Haut über die Filetrolle ziehen.

DIY 9: Die Haut hält die Roulade gut zusammen.

DIY 10: Forellenrouladen in eine gefettete Auflaufform setzen.

Die Rouladen im vorgeheizten Backrohr etwa acht bis zehn Minuten garen. Mit Gewürzvelouté und Zitrone hübsch anrichten und servieren. 

Gewürzvelouté

ZUTATEN:
20 g Butter;
20 g glattes Mehl
200 ml Gemüsefond
100 ml Muskateller
200 ml Schlagobers
Salz; Weißer Pfeffer, frisch gemahlen
Kurkuma, gemahlen; Currypulver

ZUBEREITUNG:
Die Butter schmelzen, das Mehl einrühren und kurz durchrösten. Mit Gemüsefond und Wein aufgießen und glatt rühren. Schlagobers und die Gewürze beifügen. Alles gut verrühren und die Velouté einige Minuten köcheln lassen. Harmonisch abschmecken und als Beigabe zur Forellenroulade genießen.