Kleiner Schokoladekuchen mit flüssigem Kern

Ein Artikel von Redaktion/Eva Maria Lipp | 28.10.2020 - 14:00
Schokoladekuchen_(c)Alexander Stiegler.jpg

© Alexander Stiegler

ZUTATEN:
100 g Zucker
100 g dunkle Schokolade
60 g Mehl
3 Eier
1 Prise Salz
Butter für die Förmchen
Staubzucker für die Förmchen
als Garnitur Schlagobers und Andenbeeren

Do it yourself - Zubereitung

DIY_Schokokuchen_(c)Alexander Stiegler.JPG

© Alexander Stiegler

DIY 1:
Vier Keramik- oder Rexförmchen mit Butter einfetten und mit Zucker bestreuen.
Die Förmchen etwa eine Stunde einfrieren und erst kurz vor dem Befüllen wieder herausnehmen.

DIY 2:
Die Schokolade grob hacken und mit der Butter im Wasser sorgsam schmelzen.
Das Backrohr auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

DIY 3:
Die Eier aufschlagen und mit dem Zucker und einer Prise Salz sehr schaumig aufschlagen.

DIY 4:
Das Mehl unterheben und dann die flüssige Schoko-Butter-Masse leicht einrühren.

DIY 5:
Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen und zehn Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Evas GENUSS.Tipp: Der Kern des Kuchens sollte noch flüssig sein, wenn die kleinen Kuchen serviert werden.
Zum Servieren leicht mit Staubzucker übersieben und mit Schlagobers und einer Andenbeere (Physalis) oder anderen saisonalen Früchten garnieren.