Schwarzbrottoast mit Spiegelei und süßem Zwiebelsenf

Ein Artikel von Redaktion/Eva Maria Lipp | 11.11.2020 - 14:00
Schwarzbrottoast mit Spiegelei_(c)Alexander Stiegler.jpg

© Alexander Stiegler

ZUTATEN (für 4 Toasts):
Für den süßen Zwiebelsenf:
20 g Zucker
150 g Zwiebel, geschält, fein geschnitten
50 g süßer Senf
10 g frischer Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten

Für den Paprikatopfen:
100 g Topfen
5 g edelsüßes Paprikapulver
Kräutersalz

Für den Toast:
1 kleine Zwiebel, geschält
1 grüne Paprika, entkernt
20 g Butter
8 Scheiben Schwarzbrot
50 g Schinkenspeck
100 g Bergkäse
40 g Butter

Für Belag und Garnitur:
Blattsalat
1 EL Pflanzenöl
4 Eier
Salz; Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Kräuter oder Blüten als Garnitur

Zubereitung

  1. Für den Zwiebelsenf den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Zwiebel zufügen und gut verrühren. Danach vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen die karamellisierte Zwiebel mit dem Senf und dem Schnittlauch verrühren. Kalt stellen.
  2. Aus Topfen, Paprikapulver und Kräutersalz den Paprikatopfen zubereiten und würzig abschmecken. Nun die geschälte Zwiebel und die entkernte Paprika in kleine Würfel schneiden und in Butter anrösten. Danach überkühlen lassen.
  3. Vier Brotscheiben auflegen, mit dem Paprikatopfen bestreichen und den Schinkenspeck darauflegen. Dann die Zwiebelpaprika darauf verteilen und mit Bergkäsescheiben belegen. Mit der zweiten Brotscheibe abdecken und mit Butter bestreichen. Die fertigen Toasts in den Plattentoaster legen und bei mittlerer Stufe goldbraun toasten.
  4. Inzwischen die Teller mit der Garnitur aus Salat und süßem Zwiebelsenf vorbereiten. In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin vier Spiegeleier braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Toast anrichten, mit Spiegelei belegen und auf Wunsch mit Kräutern oder Blüten garnieren.