Gebackene Apfelknödel auf Abellio-Caramel-Creme

Ein Artikel von Redaktion | 02.09.2020 - 14:00
Apfelknoedel_(c)Rita Newman.jpg

© Rita Newman

ZUTATEN:
Für die Apfelknödel:

4 süß-säuerliche Äpfel (etwa Elstar oder Gala)
8 cl Abellio (Apfelbrand der Apfelmänner von Puch)
4 EL Nüsse, gerieben
4 EL Semmelbrösel
1 TL Zimt
1 TL Gewürznelkenpulver
Zucker nach Belieben
Ei und Semmelbrösel zum Panieren
Öl zum Ausbacken

Für die Creme:
250 g Kristallzucker
30 g Butter
125 ml Apfelsaft
125 ml Orangensaft
4 cl Abellio (oder anderer Apfelbrand)

Zubereitung

  1. Die geschälten Äpfel kleinwürfelig schneiden und mit Apfelbrand marinieren. Dann die restlichen Zutaten und Gewürze dazugeben, alles gut verrühren und rund zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Aus der Masse nicht zu große Knödel formen, diese in verschlagenem Ei und Semmelbröseln panieren. Die Knödel in nicht zu heißem Öl etwa fünf bis zehn Minuten goldbraun backen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  3. Für die Creme Zucker und Butter karamellisieren, mit Apfelsaft und Orangensaft ablöschen und kurz verkochen lassen, bis eine sämige Sauce entsteht. Mit dem Abellio aromatisieren, die Knödel mit der Creme anrichten, nach Belieben garnieren und servieren.

GENUSS.Tipp

Mehr zum Thema "Apfel" bzw. zur oststeirischen Apfelstraße finden Sie >>hier!