Entgeltliche Einschaltung

Einfach, schnell und lecker: Essen bestellen in Österreich

Ein Artikel von mjam.net | 22.07.2019 - 15:11
cuisine-2248567_1920.jpg

© mjam.net

Essen ist Lebensfreude pur. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist das A und O eines gesunden und vitalen Lebensstils. Für immer mehr Menschen ist es jedoch eine Herausforderung, täglich mit frischen Zutaten zu kochen. Gerade berufstätigen Müttern und Vätern fehlt häufig die Zeit, zwischen Arbeit und den kostbaren Stunden mit der Familie noch einkaufen zu gehen und ausgefeilte Menüs zu planen. Aber auch ältere Menschen oder Single-Haushalte fühlen sich oft wenig inspiriert, viel Aufwand in ihre Mahlzeiten zu investieren. Früher bedeutet das häufig: die Küche bleibt kalt oder man greift zu günstigen Fertiggerichten, die sich schnell zubereiten lassen. Genuss und Gesundheit blieben dabei jedoch häufig auf der Strecke. Heute versprechen neue Lieferplattformen im Internet, die Lieblingsspeise frisch zubereitet im Handumdrehen nach Hause zu liefern. Was ist dran am kulinarischen Trend zum Essen bestellen in Österreich?

Essen per Mausklick frisch auf den Tisch

Gerade in Städten wie Wien, Linz, Graz oder Salzburg ist die kulinarische Vielfalt unendlich groß. Wer also nicht selbst kochen möchte, kann einfach ein Restaurant oder einen Imbiss aufsuchen. Vielen ist es jedoch unangenehm, alleine in der Öffentlichkeit zu essen. Dazu kommt, dass viele sich nach einem langen Arbeitstag am liebsten in den eigenen vier Wänden entspannen. Online-Plattformen wie Mjam haben erkannt, dass es einen wachsenden Markt dafür gibt, sich eine große Auswahl an Speisen nachhause liefern zu lassen. Anders als die Bestellung in einzelnen Restaurants, etwa Pizzerien oder Asia-Imbissen, findet man auf der Website von Mjam eine breite Auswahl verschiedenster Anbieter in der jeweiligen Region und kann so häufiger etwas Neues ausprobieren.

Die leckersten Gerichte finden

Lieferdienste vermitteln zwischen gastronomischen Betrieben und individuellen Konsumenten. Zahlungen lassen sich bequem online abwickeln und es lässt sich sogar verfolgen, zu welchem Zeitpunkt das bestellte Essen eintreffen wird. Ein weiterer großer Vorteil dieser Plattformen ist es, dass Hungrige aus einer großen Angebotsvielfalt auswählen können. Die meisten Plattformen verfügen dabei über ein Bewertungssystem, etwa mit Sternchen, aus dem Nutzer entnehmen können, wie gut ein bestimmter Anbieter von anderen bewertet wurde. Das Besondere an Mjam ist, dass die Abstimmung über die besten Restaurants und Imbisse nicht über individuelle Bewertungen erfolgt - denn diese können leicht verfälscht oder manipuliert werden. Bei Mjam werden die Spitzenreiter alleine aus dem Bestellverhalten der Kunden errechnet – denn wenn etwas besonders gut schmeckt, wird man es immer wieder bestellen.

Vielfalt entdecken, lokale Strukturen fördern

Die neuen Lieferplattformen erleichtern ihren Kunden das Leben, indem sie sie schnell und bequem mit einer großen Vielfalt an frisch zubereiteten Gerichten versorgen. Viele entdecken erst durch die Nutzung solcher Lieferplattformen, welches kulinarische Angebot es in ihrer Region gibt und probieren so auch mal etwas Neues aus. Kritiker weisen jedoch darauf hin, dass die großen Lieferplattformen für die Anbieter jedoch auch Nachteile haben: sie müssen einen Teil ihres Umsatzes abgeben, dadurch schmälert sich ihr Verdienst empfindlich. Gerade für kleine Restaurants, wie Familienbetriebe, ist es daher von Vorteil, wenn ihre Stammkunden ihr Lieblingsessen direkt bei ihnen bestellen – auf der Website oder per Telefon, ohne zwischengeschaltete Lieferplattform.