European Beer Star 2020: Dreizehn Awards für österreichische Brauereien

Ein Artikel von Redaktion | 11.11.2020 - 17:00
EBS_Siegerehrung-2_(c)Private Brauerein Bayern e.V._Volker Martin.jpg

© Private Brauereien Bayern e. V. / Volker Martin

Der European Beer Star des Verbandes Private Brauereien war erneut und auch im diesem besonderen Jahr der wichtigste Bierwettbewerb - weltweit. Dank eines von langer Hand vorbereiteten, ultra- strengen Präventionskonzeptes konnte die Bewertung im Rahmen einer Präsenz- Verkostung durchgeführt werden: Von 74 Verkosterinnen und Verkostern, Anfang Oktober, beim European Beer Star-Partner Doemens, in Gräfelfing bei München. Der Verband Private Brauereien verlieh die Awards in Gold, Silber und Bronze am 11. November im Rahmen der BrauBeviale 2020 Special Edition. Zum ersten Mal digital.

Austrian-Style Märzen

Seit diesem Jahr finden sich erstmals zwei austrogene Bierstile in der Kategorienliste des European Beer Star. Neben der 2018 eingeführten Kategorie „Vienna Style Lager“ würdigt der Bewerb mit „Austrian Style Märzen“ die Besonderheiten des Lieblings-Bierstils der Österreicherinnen und Österreicher.

Über Gold darf sich die steirische Brau-Genossenschaft freuen. Die Brauerei Murau gewinnt mit Murauer Märzen. Gleich dahinter die im Jahr 2016 erfolgreichste europäische Brauerei beim European Beer Star, Ottakringer. Die Traditionsbrauerei aus Wien erreicht mit Ottakringer Helles Silber. An dritter Stelle folgt das Bräu am Berg Märzen aus dem oberösterreichischen Frankenmarkt.

122 Biere aus Österreich beim European Beer Star 2020

EBS-Award_Logo.JPG

© Private Brauereien Bayern e. V.

Insgesamt haben die österreichischen Brauereien in diesem Jahr 122 Biere zum European Beer Star eingereicht. Nur aus Italien, die USA und Deutschland kamen mehr Anmeldungen. Stolze zehn Prozent der österreichischen Biere konnten einen Award erringen, dreizehn Medaillen insgesamt.

Die Ottakringer Brauerei erhält Gold für das Porter Brauwerk Black & Proud und zwei mal Silber - für den Ottakringer Bock in der Kategorie „German Style Heller Bock“ und, wie bereits erwähnt, für Ottakringer Helles, Kategorie „Austrian Style Märzen“. Gold in dieser Kategorie für die Brauerei Murau und Bronze für Berg am Bräu.

Die Brauerei Zipf erreichte drei Awards für ihre Weißbiermarke Edelweiss: Gold für Edelweiss Alkoholfrei, Silber für Edelweiss Hefetrüb und Bronze für den bereits mehrfach beim European Beer Star ausgezeichneten Edelweiss Gamsbock.
Zum ersten Mal ist Gaminger Kartausen Bräu unter den österreichischen Siegern des European Beer Star. Die Brauerei im Schlosshotel Gaming gewinnt zwei Awards in Silber, für ihr Stout und das Kartausen Dunkel.

Bronze gibt es für die Braucommune in Freistadt in der Kategorie „German-Style Dunkler Bock“. Ihr Freistädter Black Bock erhielt zum zweiten Mal eine Medaille beim European Beer Star. Im Jahr seines Debüts, 2014, leuchtete der Award in Gold.
Salzburg erwies sich als Festung für die Kategorie Wood and Barrel Aged Strong Beer“. Der Sonnenkönig VI. aus der Stieglbrauerei zu Salzburg wird versilbert; Bronze gibt es für das holzfassgereifte Imperial Stout BIO-Alte Kuh aus der Brauerei Gusswerk in Hof bei Salzburg.

Österreichs erfolgreichste Brauerein beim European Beer Star 2020 finden Sie >>hier zum Download<<!

Deutschland gewinnt vor USA und Italien

Deutschlands Brauereien führen im Medaillenspiegel, wie schon im Jahr 2019. Sie dürfen sich mit zweiundsiebzig European Beer Stars schmücken: 21 Mal in Gold, 23 Mal in Silber und 28 Mal in Bonze. Platz zwei belegten die USA mit elf Mal Gold, fünf mal Silber und sechs Mal Bronze. Platz drei geht an Italien, mit neun Mal Gold, zehn Mal Silber und acht Mal Bronze.
Die erfolgreichste internationale Brauerei des European Beer Star 2020 kommt aus Taiwan. Buckskin freut sich über drei mal Gold in den Kategorien „German-Style Pilsener“, „German-Style Heller Bock“ und „Smoke Beer Franconian Style“. Dazu kommen drei Mal Silber in den Kategorien „Session Beer“, „Alt“ und „South German-Style Kristallweizen“. Erwähnenswert ist, dass die Buckskin-Sudkessel von einem deutschen Braumeister geführt werden.
Die beste europäische Brauerei beim globalen Wettbewerb European Beer Star steht in Baden-Württemberg. Die Distelhäuser Brauerei gewinnt drei Mal Gold und zwei Mal Bronze in den Kategorien „South- German-Style Hefeweizen Hell“ und „-Kristallweizen“.

Trotz der widrigen Umstände im Coronajahr war die Internationalität des Wettbewerbs enorm. 2.036 Einreichungen kamen aus 42 Ländern. Die Awards gehen in 28 Länder und die meisten Kontinente. Brauereien, die beim European Beer Star 2020 ausgezeichnet wurden, stehen in Europa, in Nord- und Südamerika, in Asien und Australien.

Den European Beer Start-Medaillenspiegel gibt es <<hier zum Download<<!

Über den European Beer Star

Höchstes Ziel der Privaten Brauereien ist es, die Biervielfalt und Bierkultur zu erhalten und zu stärken. Aus diesem Grund hat der Verband Private Brauereien e. V. 2004 der European Beer Star ins Leben gerufen. Er hat sich längst zu einem der bedeutendsten Bierwettbewerbe weltweit etabliert. Besonderes Augenmerk legt der Bewerb auf Bierstile, die ihren Ursprung in Europa haben.
Der European Beer Star findet in jedem Jahr statt. Die Expertenjury besteht aus erfahrenen Bierexperten aus aller Welt mit unterschiedlichem beruflichem Background. Sie verkosten die eingereichten Biere in (derzeit) 70 Kategorien. Ausschlaggebend bei der Beurteilung sind die Bierqualität und das Erfüllen der Kategoriedefinition. Die Bewertung erfolgt in einer Blindverkostung nach den Qualitätskriterien "Sensorik" und "Genuss"; aus Verbrauchersicht und ohne Laboranalysen.

Der European Beer Star ist offen für die ganze Welt. Jede gewerbliche Brauerei aus allen Ländern der Welt und von allen Kontinenten kann Biere einreichen. Es gilt das Olympische Prinzip der Prämierung. Ausschließlich die ersten drei jeder Kategorie erhalten einen Preis. Das macht Gold. Silber und Bronze beim European Beer Star besonders wertvoll.

Informationen unter: www.european-beer-star.com