Die besten steirischen Riedenweine zu Gast in Wien

Ein Artikel von Redaktion | 04.09.2018 - 14:30
fotokuchl--0656.jpg

© Fotokuchl

Mehr als 500 BesucherInnen kosteten sich am Dienstag, dem 04. September durch die rund 400 angebotenen Riedenweine und erfreuten sich besonders über jene kostbaren Tropfen aus älteren Jahrgängen, die zum Teil nicht mehr erhältlich sind. Mit dieser Veranstaltung setzen die steirischen WinzerInnen wieder ein klares Zeichen, dass sie Jahr für Jahr die höchsten Qualitäten ins Glas bringen.

Zu den Ehrengästen unter den VerkosterInnen zählten unter anderem Weinbaudirektor Ing. Werner Luttenberger, Direktor des österreichischen Weinbauverbandes DI Josef Glatt, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich Otto Auer, die steirischen Weinhoheiten Maria und Lisa sowie die Weinhoheiten aus Niederösterreich und Wien angeführt von der österreichischen Bundesweinkönigin Julia I.

Als besonderen Ehrengast und Gastwinzer durften wir in diesem Jahr Uwe Schiefer vom gleichnamigen Weingut im Südburgenland bei uns begrüßen, der mit seinen feinen Blaufränkisch restlos begeisterte.

 

fotokuchl--0731.jpg

© Fotokuchl

Von der ersten bis zur letzten Minute – von 16 bis 21 Uhr – nützten die interessierten VerkosterInnen die Chance, möglichst viele der 48 steirischen Top-WinzerInnen zu besuchen. Im Mittelpunkt des Interesses stand dabei natürlich der Sauvignon blanc, gefolgt von Weinen burgundischer Rebsorten. Zu erschmecken und unterscheiden gab es vieles und besondere Highlights waren etwa Vertikalen einer Riede als auch Weine älterer Jahrgänge, welche zum Teil bis ins Jahr 2000 reichten, die vor den Vorhang geholt wurden. 

Kulinarisches Glück
Für die perfekte kulinarische Umrahmung sorgte das Catering Team vom Palais Ferstel. Köstlichkeiten wie ein „Cocktail von der Entenbrust“, „Pumpernickel mit Wurzelspeck und Kren“, „steirisches Backhenderl“, „Zanderfilet in Kürbiskernkruste“ oder eine „Menage á trois, Haselnusscrisp & dunkles Schokoladenmousse“ vollendeten das kulinarische Glück der VerkosterInnen und ausstellenden WinzerInnen.