Herbstzeit ist Junkerzeit

Ein Artikel von Redaktion | 29.10.2018 - 13:15
fotokuchl--0310.jpg

(v.l.n.r.) Geschäftsführer der Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger, Weinkönigin Katja I., Obmann der Wein Steiermark Stefan Potzinger
© Fotokueche

Jahr für Jahr warten die zahlreichen Fans sehnsüchtig auf die erste Verkostung des edlen Tropfens. Im vergangenen Jahr wurde der steirische Junker erfolgreich einer Verjüngungskur unterzogen. Mit neuem, frischem Design trat er wieder vor den Vorhang. Zudem wurde der Junker 2017 erstmalig am 25. Oktober ausgeschenkt, dieses frühere Datum wird auch im Jahr 2018 so beibehalten.Ein Freigeist mit Persönlichkeit, quasi der Lausbub im Sortiment, das ist der Steirische Junker. Doch er hält sich auch an wichtige Regeln: maximal 12 Vol.-% Alkohol, höchstens 3 Gramm Restzucker und ein besonderer Charakter. Erkennbar ist der echte Steirische Junker am Steirerhut und Gamsbart auf dem Flaschenetikett und der Kapsel, der fortlaufenden Nummerierung sowie dem ® der registrierten Marke. Klassisch als trockener Weißwein oder als Schilcher-Junker: jeder schmeckt erfrischend-spritzig und besticht durch Eleganz sowie jugendlich-fruchtige Aromen.

fotokuchl--0430.jpg

© Fotokueche

Junkerpräsentationen 2018
Gemeinsam genießt sich’s bekanntlich besser, erheben wir die Gläser in geselliger Runde. Dazu freuen sich die steirischen Weinbauern, Sie bei einer der heurigen Junkerpräsentationen am Mittwoch, dem 7. November 2018, begrüßen zu dürfen:

Graz Stadthalle, 17.00 bis 21.00 Uhr
Wien Palais Ferstel, 17.00 bis 21.00 Uhr

Tickets sind ab sofort bei oeticket.com sowie am 7. November an der Abendkasse erhältlich. Alle weiteren Informationen zum Steirischen Junker, den Junkerweinbauern und den Junkerwirten finden Sie auf steirischerjunker.at.