STK-Raritätenverkostung

Ein Artikel von Roswitha und Georg Schwab | 05.12.2018 - 16:00
STK11.jpg

Die STK-Winzer mit ihren Gästen. © Schwab

Seit dem Beginn vor 14 Jahren hat sich diese Verkostung stets als jährlich beste und beeindruckendste Präsentation des Reifungspotentials von österreichischen Top-Weinen erwiesen. Bei etwas gestrafftem Weinprogramm - pro Winzer gab es nur noch zwei Lagenweine aus je vier Jahrgängen – und erweitertem Kreis der „STK“-Winzer - wir gratulieren den Weingütern Frauwallner, Straden und Wohlmuth, Fresing zur Aufnahme in den steirischen Weinolymp – gab es auch heuer wieder jede Menge an „Wow“-Erlebnissen (siehe unten) auch und gerade bei gereiften Jahrgängen.
Die drei Gastwinzer Weinrieder, Herbert Zillinger und Taubenschuss konnten das durchwegs sachkundige steirische Publikum davon überzeugen, dass auch die Weinviertler Weine mittlerweile in der Premiumkategorie der österreichischen Weine angelangt sind. Die Begeisterung der zahlreichen Besucher war jedenfalls mit Händen zu greifen, was wohl auch an der stimmungsvollen Atmosphäre im „Langen Keller“ und der sprichwörtlichen steirischen Gastfreundlichkeit lag. Da ist dann auch nur logisch, dass auch das nachfolgende Fest im Schloss Kapfenstein - im Beisein aller Winzer! - das Prädikat „großartig“ verdiente.

STK21.jpg

Gastgeber Georg Winkler-Hermaden mit Alexander Magrutsch und den GENUSS.wein.pur Autoren Georg und Roswitha Schwab.
© Schwab

Weine der Spitzenklasse
Hier je ein Top-Wein der teilnehmenden Winzer als Verführung zu reif(er)en Jahrgängen:

GROSS: 1997 Morillon Nussberg: Delikat und offen, milde Reife, betörender Mix aus Nussaromen auf steinig kühlem Grund, einfach köstlich.
FRAUWALLNER: 2007 Weißburgunder Buch: Lebendig und frisch, jugendliche Präsenz, feinste Burgunderaromatik, druckvoll, großer Bogen, lang. 
LACKNER-TINNACHER: 1991 Morillon Steinbach: Offen und tief, noch jung, weiße Blüten, Ringlotten, Hauch Rosinen, fein fruchtsüß, tief und dicht, griffig; „Alt“wein? Ja, bitte!
WEINRIEDER: 2012 Riesling Kugler: Helle Rieslingfrucht, feinstrahlig, pikant, guter Druck am Gaumen, schöne mineralische Note.
NEUMEISTER: 2007 Grauburgunder Saziani: Reich und offen, keine Spur von Alter, Nusskrokant, schmelzige Burgunderfrucht, enorm saftig, glänzt in allen Nuancen, ganz lang, toller Wein!
POLZ: 2005 Sauvignon blanc Hochgrassnitzberg: Vielschichtig; sonnig – helle, reich facettierte  Sauvignonfrucht, jung und pointiert, großer Bogen, sehr elegant – pure Trinkfreude!     
MAITZ: 2011 Sauvignon blanc Schusterberg: dicht; geschmeidig und fast fordernd dicht, feinste Würze, saftig und zupackend zugleich, dabei lang und mit viel Finesse.
ZILLINGER: 2011 Grüner Veltliner Weintal: Feines „Pfefferl“, saftig und geschmeidig, nussige Würze, klares Aromenbild, sehr harmonisch, lang, ein nobler Wein. 
WOHLMUTH: 2011 Sauvignon blanc Edelschuh: Pikant; fein konturiert, fest und geschmeidig, viel Frucht, perfekte Balance, gute Länge.
Erwin SABATHI: 2010 Chardonnay Pössnitzberg: Viel Würze, fest, kraftvoll, feine Steinobstfrucht, tief, kühler Hauch, griffig, Kraft und Finesse.
SATTLERHOF: 2008 Morillon Pfarrweingarten: Offen, kühl; Hauch Williamsbirne, ganz engmaschig, saftig, viel Substanz, ganz tief, glänzender Stil.
Hannes SABATHI: 2005 Chardonnay Kranachberg: helle Frucht, sanft, subtiler Schmelz, reich, fein balanciert, wärmende Aromatik, gute Länge.
TAUBENSCHUSS: 1999 Grüner Veltliner MX Alte Reben: Zarte Reifenoten, dahinter dicht und druckvoll, klare Steinobstaromatik, bei aller Reife und Substanz ganz lebendig; eindrucksvoll.
TEMENT: 2010 Sauvignon blanc Zieregg: Reich nuanciertes Fruchtspiel auf salzig-mineralischem Grund, tolle Finesse, im Druck nie nachlassend, mitreißend, ganz lang; ein ganz Großer!
WINKLER-HERMADEN: 1997 OLIVIN: Reich und tief; dunkle Kirschfrucht, Hauch Trüffel, viele Nuancen, mürb-delikates Tannin, schwarzschokoladige Würze, pure Finesse; toller Wein!

www.stk-wein.at