NÖ sucht neue Weinkönigin

Ein Artikel von Angelika Kraft | 15.01.2019 - 11:03
Weinkoenigin_(c)LKNOE_Eva_Lechner.jpg

Niederösterreichische Weinköniginnen bleiben zwei Jahre lang im Amt.
© LK NÖ, Eva Lechner

Seit über 50 Jahren bilden der Weinbauverband und die Weinköniginnen ein erfolgreiches Team. Das „Amt der Weinkönigin“ hat in den vergangenen Jahren durch die Repräsentantinnen selbst an Ansehen gewonnen. Fundiertes Wissen über das Produkt Wein, seine Qualitäten und seinen Genusswert ist Grundvoraussetzung.
Viele Termine, Feste und Veranstaltungen rund um den Wein verlangen von den Weinköniginnen großes Engagement. Familie, Freunde, Hobbys oder auch das Studium müssen da öfters hinten anstehen. Auch wenn die Weinkönigin ihre Aufgabe ehrenamtlich und ohne Entlohnung (ausgenommen Reisespesen) wahrnimmt, sind die Begegnungen mit prominenten und interessanten Menschen während der Amtszeit unbezahlbar. Nicht nur eine starke Verbundenheit zum Wein, sondern auch Kontaktfreude und Redegewandtheit sind daher wesentliche Anforderungen für eine Botschafterin des heimischen Weines.

Voraussetzungen
– Kontaktfreude und Redegewandtheit
– Weinbauliche Ausbildung oder Mithilfe am elterlichen Weinbaubetrieb
– Alter zwischen 19 und 25 Jahre, unverheiratet
– Ausreichend Zeit, um die vielfältigen Aufgaben einer Weinkönigin erfüllen zu können

Wahltermin Ende April 2019
Aussagekräftige Unterlagen sowie ein Motivationsschreiben richten Sie bitte bis spätestens 22. März 2019 an den Weinbauverband Niederösterreich, z.Hd. Herrn DI Konrad Hackl, 3500 Krems, Sigleithenstraße 50.
Tel. 05/0259/22209
E-Mail: office@wbv.lk-noe.at

Nach der Bewerbung werden Sie Ende März zu einem Informationsgespräch nach Krems eingeladen. Die Wahl findet voraussichtlich Ende April 2019 statt.